Zurück zur Startseite

Donnersberg

Die Donnersberg ist eine gebrochene Druckschrift zum Schreiben mit der Hand. Sie beruht auf Formen der gotischen Kursive und anderer gebrochener Schriftarten. Die einfachen Buchstabenformen erlauben sowohl Schnurzug- als auch Bandzugduktus. Erste Entwürfe zu dieser Schrift sind um das Jahr 2008 entstanden. Andere gebrochene Blockschriften sind zuvor schon von den Herren Dannmeier und Poschenrieder vorgestellt worden. Im „Handbuch der Frakturschriften“ schreibt Wolfgang Hendlmeier zu nach 1941 entstandenen gebrochenen Schriften:

Auch beachtliche Schriften in einem neuen und doch ansprechenden Stil sind entstanden. Hier seien unter mehreren guten Schriften als Beispiele genannt die Schriften „Gryffensee“ von Christian Thalmann und die „Donnersberg“ von Joshua Krämer, beide aus dem Jahr 2013.